Jetzt & Hier

Das Duo studio fatal auf einem sonnigen Fenstersims

Drahtseilakt

Schon seit einigen Jahren spuckt der Eckladen Töne und pfeift gegen den Wind. Doch seit einer chaotischen Nacht im Winter 2016 verschnüren Florian Berger und Eva Olivin als Duo studio fatal die Wechselbass-Ausraster zu samtgepolsterten Päckchen. Der Lieferwagen ist recht konkret beladen: Klavier und Gitarre, Mandoline und Glockenspiel, Tuba und Tamburin im Kofferraum, ein Kontrabass auf der Rückbank und auf dem Dachgepäckträger ein paar gekidnappte Orchester-Musikerinnen. Eine Gleichung mit zwei Unbekannten ist dagegen das Reiseziel: Gejagt wird ein Soundtrack für einen Film, an den noch niemand denkt.

Florian fährt sanft an und beschleunigt auf Reise-Geschwindigkeit.
Eva entdeckt Sperrmüll auf der anderen Seite der Schnellstraße.
Florian schaltet runter und fährt Umwege, sie rumpeln über einen Bahnübergang, Eva blinkt.
An der übernächsten Weggabelung sollte eigentlich ein Leuchtturm sein. Stattdessen warten Tramper an der Raststätte. Sie werfen ein paar Taler für den Klavierstimmer in den Tank.